DIE REINIGUNG UND LAGERUNG VON SCHLAUCHBOOTEN

Welche Belastungen ist ein Schlauchboot ausgesetzt?

Heutige Schlauchboote sind aus einem robusten und strapazierfähigen Material gefertigt. Im Einsatz ist es dennoch an diversen äußeren Einflüssen ausgesetzt:

  • Sonneneinstrahlung
  • Feuchtigkeit
  • Salzwasser
  • Schmutzanhaftung durch auf der Wasseroberfläche schwimmende Schmutzpartikel, z.B. Algen etc.
  • Kraftstoffe und Motoröle
  • Verschmutzung durch die Bootscrew bei Landgängen am Sand-/Kiesstrand etc.
  • Rückstände beim Fischfang
  • etc….

Um Beschädigungen, Schimmelansatz, etc. zu vermeiden und natürlich auch den optischen Anblick zu erhalten, ist eine regelmäßige Schlauchbootpflege erforderlich.

Wie erfolgt die Schlauchbootreinigung und Pflege?

Das Schlauchboot als auch der Außenborder sollte nach jedem Kontakt mit Salzwasser gründlich mit Süßwasser ausgespült werden. Anschließend das Schlauchboot mit einem weichem Schwamm oder Lappen in Verbindung mit einer normalen Seifenlauge gründlich reinigen. Beim Auftragen einer kräftigen Seifenlauge können bei Luftblasenentwicklung so auch gleich kleinste Bootshautverletzungen mit Luftaustritt erkannt, markiert und anschließend repariert werden.

Es werden zur Schlauchbootreinigung auch diverse Pflegeprodukte angeboten, um es vor Verwitterung oder Ausbleichen zu schützen.

Kunststoffverschraubungen, Schraubverbindungen, Metalle sollten nun mit Fette oder Vaseline gewartet und vor Korrosion geschützt werden.

Abschließend ist das Schlauchboot vollständig von Wasserrückständen zu befreien und abzutrocknen.

Wie erfolgt eine korrekte Einlagerung von Schlauchbooten?

Das Schlauchboot muss vollständig wasser- und schmutzfrei sein, sonst kann sich z.B. Schimmelpilz und sonstige Verwitterungsrückstände bilden. Beim Zusammenlegen des Schlauchbootes darauf achten, dass Gegenstände, die in die Bootshaut hineindrücken könnten, ggf. mit entsprechenden Zwischenmaterialien z.B. Schaumstoffmatte geschützt werden. Niemals Gewalt anwenden und Knicke in der Bootshaut soweit es möglich ist vermeiden. Das Schlauchboot kann nun in der mitgelieferten Aufbewahrungstasche untergebraucht und an einem  trockenen Ort verwahrt werden.

Bei voraussichtlich längerer Lagerung sollte das Schlauchboot leicht mit Luft befühlt verbleiben. Beim Zusammenlegen der Bootshaut können Knicke bei längerer Lagerung zu bleibenden Schäden führen.

 

Ist irgendetwas unklar?…oder stört dich etwas?

Falls du Fragen hast, die nicht beantwortet werden konnten, schreibe einfach und lass uns wissen, wie wir Dir und auch Andere weiterhelfen können.

Stört dich irgendetwas auf dieser Seite? Hast du einen Fehler oder ein Problem gefunden? Nichts ist zu klein oder zu groß.

Hinterlasse einen Kommentar