WIE ERFOLGT EINE SCHLAUCHBOOTREPARATUR?

Welche Aktionen und Ursachen können Beschädigungen an der Bootshaut von Schlauchbooten verursachen?

Eine Beschädigung des Schlauchbootes kann viele Ursachen haben. Häufig entdeckt man Luftaustritt und Mängel an der Bootshaut erst nach einer längeren und ggf. falschen Lagerung. Aber gerade auch während des Einsatzes können Beispielsweise durch:

  • Bootslandungen an wildbewachsenen und steinigen Böschungen, oder
  • beim Angeln mit mehreren bestückten Haken (z.B. Drillingen an Wobbler, Spinner, etc.) oder auch bei einer hecktischen Fischlandung, oder
  • auch beim Transport von spitzen oder scharfkantigen Gegenständen

Beschädigungen schnell entstehen.

Welches Reparaturmaterial kommt zum Einsatz?

Häufig liegen bereits Reparatursets und eine dazu passende Anwendungsanleitung dem Lieferumfang des Schlauchboots bei. Sollte dies nicht der Fall sein, kann man sich beim naheliegenden Schlauchboothändler entsprechend dazu beraten lassen, ob die Beschädigung sich überhaupt flicken und welches Reparaturmaterial sich dazu empfehlen lässt.

Kleine Beschädigungen lassen sich aber mit einfachem Standardreparaturset einfach reparieren. Achte darauf, dass die Materialien auf jeden Fall mit dem Schlauchbootmaterial kompatibel sind.

Größere Risse in der Bootshaut sollte jedoch von einem fachmännischen Unternehmen durchgeführt werden.

Welche Vorgehensweise bei einer Schlauchbootreparatur?

  • Das Schlauchboot mit Luft befühlen und die Positionen ermittel, in der die Schlauchbootluft austritt. Mittels einer kräftig aufgetragen Seifenlauge auf der Bootshaut lassen sich nun bei größer werdenden Seifenblassen-Entwicklungen, die Austrittsstellen von kleinsten Beschädigungen sehr gut feststellen.
  • Markiere mit einem Edding alle Positionen mit Luftaustritt auf der Bootshaut.
  • Nun ein großzügigen Flicken zu den einzelnen Problemflächen auswählen und ggf. entsprechend zurechtschneiden.
  • Klebeflächen von sämtlichen Verunreinigungen und Feuchtigkeit befreien.
  • Kleber nun gemäß Herstellerangaben vorbereiten und großzügig auf die Klebestellen verteilen.
  • Flicken nun sorgfältig und bündig auf die schadhafte Bootshaut anbringen und die vom Hersteller angegebene Trocknungszeit berücksichtigen.

Überprüfe diese Reparaturstellen vor jedem Einsatz oder mindestens einmal jährlich vor Saisonbeginn.

 

Ist irgendetwas unklar?…oder stört dich etwas?

Falls du Fragen hast, die nicht beantwortet werden konnten, schreibe einfach und lass uns wissen, wie wir Dir und auch Andere weiterhelfen können.

Stört dich irgendetwas auf dieser Seite? Hast du einen Fehler oder ein Problem gefunden? Nichts ist zu klein oder zu groß.

Hinterlasse einen Kommentar